St. Markus, Erbach

Das Historische Ortslexikon Hessens belegt die Existenz einer Kapelle mit eigenem Tauf- und Begräbnisrechts in Erbach und vermutet desweiteren Baumaßnahmen in den Jahren 1281, 1304 und 1324.

Die Errichtung des heutigen Gotteshauses begann 1477 mit einem stattlichen Westturm, einer dreischiffigen niedrigen Hallenkirche mit 3 Joch Länge und einem kleinen Chor. 1506 waren diese Arbeiten beendet.

In den Jahren 1721 bis 1723 erweiterte man den Kirchenraum um 2 Joch Länge nach Osten, bei gleichzeitiger Erhöhung des Mittelschiffes um sechs Meter.

Obwohl man sich in der Zeit des Barocks befand, hat man weitestgehend die spätgotische Bauweise beibehalten.

Der geräumige Chor wurde 1727-1728 errichtet.

So entstand eine dreischiffige Basilika wie wir sie heute vorfinden.

Eine neue Sakristei wurde 1971 an der Nordseite angebaut.

Kirche St. Markus in Erbach von der östlichen Seite aus fotographiert.

Offene Kirchentür

Sie können die St. Markus Kirche auch außerhalb von Gottesdienstzeiten besuchen: Die Türen sind tagsüber offen!

 

in unserer Pfarrei